Wenn du meinst du kannst legen Pointeur …………… ……. dann fahr nach Bacharach

28. Juli 2019 2 Von Charles Franck

„Ey Charles, als Anfänger legst du ganz vernünftig.“ „Charles, mittlerweile legst du wirklich gut. Du könntest doch in der Liga mitspielen.“ „Charles, trau dir Turniere zu, du legst schon ganz gut und wirst immer konstanter.“

Klingt gut, geht runter wie Öl, baut auf, macht Mut. Seit rund 9 oder 10 Monaten bin ich jetzt beim PCCM. Spiele Liga im Team-2 in der Bezirksliga Rhein-Nahe, werde zu Turnieren mitgenommen und trau mich auch Cracks zu fragen, ob sie mit mir ein Turnier spielen würden. Auf „gutem Weg“ also könnte man sagen.

Und dann Bacharach! Mittelrheinpokal 2019. Wir schreiben den 27. Juli. Mein Jonas! Wie im Boule-Monopoli: „Du hast so beschissen gelegt wie noch nie, geh zurück auf Anfang“.

Nun ist das Mittelrheintal eine besonders reizvolle Landschaft und Weltkulturerbe. Die Burg Stahleck krönt dieses kleine Ort und thront erhaben am Hang. Die Reben verheißen Gutes für den Herbst und den Weingenuss im nächsten Jahr. Die Stimmung bei der Anfahrt war gut. Rund 160 Triplette-Teams vor Ort. Woodstock für Boulisten sozusagen. Es hätte eigentlich gut mit uns beiden werden können Bacharach.

Aber dein Terrain, deine steinige Piste mein Bacharach! So hart, so unberechenbar, so voller Steine……… so unbeherrschbar für mich. „Es gibt kein Terrain auf dem man nicht spielen kann.“, steht im Lehrbuch, ich weiß, ich weiß. Aber Vater Rhein hat auch Jahrtausende gebraucht bis er mit diesem verflixt harten Mittelrheinischen Schiefergebirge zurecht kam, es bezwang und sich sein Flussbett gefressen hatte. – Ist trotzdem kein Trost.

Hochmut kommt vor dem Fall. Gilt noch immer. Nein, Hochmut war es nicht, wirklich, auch keine Überheblichkeit. Vielleicht etwas Stolz, wenn die Cracks loben. Das ja.

Vorbei. Schnee von gestern. Geh zurück auf Anfang. Beginn dein Spiel neu Charles. Bacharach, wir sehen uns nächstes Jahr. Ich muss meinen Frieden mit dir machen.